Volldampfwochenende

Andrang bis nach Tamsweg


Mächtig was los war am Volldampfwochenende vom 22. bis 24. Juli 2022:

Dichtes Gedränge nicht nur im Heimatbahnhof Mauterndorf (Bild oben), sondern auch in Tamsweg (Bild unten). Denn diesmal fuhren die Züge der Taurachbahn bis zum Bahnhof der Lungauer Bezirkshauptstadt. So viele Fahrgäste hat der Tamsweger Bahnhof wohl selten gesehen: Dampfzüge der Taurachbahn trafen dort auf die planmäßigen Dieseltriebwagen der Murtalbahn. Und ja: Es gab Umsteiger zwischen Dampf und Diesel. Die Augen und Kameralinsen zogen aber vor allem unsere „Dampfer“ auf sich – nicht zuletzt die große blaue SKGLB 22. Wer gebucht hatte, durfte auch auf dem Führerstand mitfahren.

Zufriedene Gesichter bei Clubvorstand und Taurachbahn-Geschäftsführung: Gut 1700 Fahrgäste waren am Volldampfwochenende in die Personenzüge und die Güterzüge mit Personenbeförderung eingestiegen. Im Barwagen und am Bahnhof Mauterndorf war die Nachfrage nach Flüssigem groß: Warme Sommertemperaturen sorgten für durstige Kehlen. Den Appetit stillte die Grillstation. Und die „Cassa“ war nach dem Fest recht ordentlich gefüllt, Spenden flossen reichlich, was Bahn und Club auch dringend brauchten. Siehe Kohlenspende unter Dringendes.

Betriebs- und Fahrdienstleitung, Lokführer und Heizer, Zugbegleiter, die fleißigen Hände am Grill und die Helferin im Barwagen hatten trotz Hochbetrieb alles im Griff: Sie leisteten „Gewaltiges“, zum Wohle unserer Bahn und seiner Gäste.

Die Taurachbahn lebt, die Fahrgäste kommen und sind begeistert!

Was zum Hingucken, vor allem aber zum Zuhören war die musikalische Reise mit der Taurachbahn am 12. Juni von Mauterndorf bis Tamsweg und retour.
Eingeladen hatte die Lungauer Volkskultur und unsere Taurachbahn. Es spielten auf in und vor den Zügen zahlreiche Volksmusikgruppen wie z. B. die Lungauer Aufgeiger. Speis und Trank reichte an allen Stationen die Landjugend Lungau.

Foto: Wolfgang Hoyna-Leidolf

Herzlich willkommen auf der Website des Club 760!

760? Das kommt von der Spurweite der alt-österreichischen Schmalspurbahnen. Deren Erbe bewahrt der Verein mit seinen rund 800 Mitgliedern in aller Welt seit mehr als 50 Jahren.

Unsere zum Teil über 100 Jahre alten Dampfloks künden von der „guten alten“ Kaiserzeit, jüngere Maschinen und unsere Dieselloks auch von leidvollen Kriegstagen. In jedem Fall sind sie – wie unsere Wagen – Zeugnisse hoher Ingenieurskunst längst vergangener Epochen. Sie sind zum großen Teil lebendige Zeugnisse. Denn sie fahren noch, sind Teil eines rollenden Museums.

Die meisten führen historische Züge auf unserer Taurachbahn zwischen Mauterndorf und St. Andrä, hier im Lungau im Salzburger Land. Dieses „an sich“ stillgelegte, zwölf Kilometer lange Teilstück der Murtalbahn ist mit seinen kleinen Dampfzügen längst zum Touristenmagnet geworden, verkörpert aber auch Geschichte auf Augenhöhe, ist eben faszinierende Technik zum Anfassen. Das „Drumherum“ passt auch – zwei historische Bahnhöfe und das Heizhaus in Mauterndorf sind im Original erhalten.

Wollen Sie anschauen und mitfahren?

Dann siehe www.taurachbahn.eu.

Wollen Sie uns unterstützen, werden Sie Mitglied!

Beitrittsformular hier.

Wenn Sie uns was spenden wollen:

Gerne hier. Vielen Dank!